Stilles Weblog, lautes Leben

… sagt eigentlich schon alles! Denn ich bin beschäftigt, gefordert, glücklich und finde derzeit weder Lust, Ideen, noch Zeit, um hier zu schreiben. Ich spiele mit dem Gedanken, irgendwas Digitales für’s WWW anzufertigen, hinter dem noch immer meine eigentliche Intention steht: Den Kontrast zwischen krankem und gesundem Leben zeigen, Möglichkeiten herausstellen und den Willen sowie Glauben anderer Menschen anzukurbeln, an sich selbst zu arbeiten, um ein glückliches – normales! – Leben führen zu können. Denn ich bin der Auffassung: Das kann jeder!
Sofern sich kein Sinneswandel ergibt und mein Blog in den nächsten Monaten wieder gefüllt wird, werde ich das hier auf Eis legen.
Wie sieht mein Leben so aus?
Die Abiturprüfungen stehen an, der Schul-Endspurt geht also los.
Ich pflege meine Freundschaften und erfreue mich an Treffen und Unterhaltungen, die uns viel geben.
Mein Liebster und ich genießen die gemeinsame Freizeit, ich bin die meiste Zeit bei ihm, wir unternehmen viel und sind glücklich – wir haben die Familie des jeweils anderen kennen gelernt und alles spielt sich langsam ein.
Zum lesen finde ich daher momentan wenig Zeit und erst so langsam merke ich, dass es mir beginnt zu fehlen. Und ich habe genügend Lesestoff angehäuft, der nur darauf wartet, nach und nach abgebaut zu werden. Die Samstagabende und Nächte verbringe ich wie selbstverständlich und mit Freude im Kultkeller.

Advertisements